Die Cashcow – Affiliate Marketing 2.0

 

Man verzeihe mir den etwas prosaischen Slogan, aber ich habe ja nicht ohne Grund ein Fragezeichen dahinter gesetzt.  Tatsächlich waren nämlich so einige Glücksritter die letzten Monate unterwegs und haben versucht, mit dem einen oder anderen Kurs zum Thema Affiliatemarketing das große Glückslos zu ziehen. Einige davon waren die Anbieter, also Vendoren oder Kursersteller selbst, und viele andere waren die Käufer, Kunden und „angehenden Onlineunternehmer“ auf die diese Welt noch wartet….und in den meisten Fällen auch noch länger warten muss.

Denn: wenn eine Sache für den Aufbau eines eigenen Onlinebusiness wirklich eine völlig untergeordnete Rolle spielt, dann ist es GLÜCK!

In erster Linie sind hier Eigenschaften wie Fleiß, Disziplin, Lernbereitschaft und last not least EINSATZ gefragt. Mit der notwendig Einsatzbereitschaft in diesen und anderen wichtigen Bereichen war und ist es auch heute noch durchaus möglich, mit den aktuellen Kursen und Coachings ein kleines bis mittleres Business aufzubauen und regelmäßige Einnahmen zu generieren.

Ob nun Geldmaschine 2.0, Easy Affiliate System, ErVOLKSkurs, Affiliate Marketing Coaching, Affiliate Kickstarter System, Affiliate-Chatbot und was auch immer sonst so auf dem Markt befindlich ist: Mit fast allen diesen Systemen lässt sich mit Engagement und mehr oder weniger Vorwissen tatsächlich Geld verdienen. Natürlich habe ich nicht alles getestet, was angeboten wird – das wäre auf die Dauer auch ein bisschen zu teuer geworden. Aber die populärsten und einige Produkte, die mich persönlich neugierig gemacht haben, habe ich mir nach und nach zugelegt und natürlich auch analysiert bzw. getestet.

Da ich aber nun nicht gerade der fleißigste Blogger unter der Sonne bin – dafür investiere ich einfach zu viel Zeit in mein eigenes Business – wähle ich nur hin und wieder mal ein Produkt aus, über das ich ausführlich berichte.

 

Die Cashcow Einleitung

Warum dann jetzt die Cashcow?

Eine Antwort darauf kommt vom Wolf persönlich per Video

Sieh jetzt selber, welche vielfältigen Möglichkeiten das Affiliatebusiness bietet:

 

Beim Videokurs „Die Cashcow – Affiliatemarketing 2.0“ sind es direkt mehrere Dinge, die mir angenehm aufgefallen sind und die diesen Kurs von den meisten ähnlichen unterscheiden. Darauf werde ich im Einzelnen noch bei der Vorstellung der jeweiligen Module eingehen.

 

Vorab erst mal ein paar grundsätzliche Fakten und Daten

Die Cashcow wurde erstellt von Wolfgang Mayr, kurz: Der Wolf, seines Zeichens Onlineunternehmer und Affiliatemarketer der ersten Stunde, der nun seit gut 12 Jahren in diesem Bereich erfolgreich tätig ist. In erster Linie verdient er sein Geld eben hauptsächlich durch Affiliatemarketing und hat sich bisher erst wenig mit der Erstellung und Vermarktung eigener Produkte befasst.

Vor knapp 2 Jahren hat er seinen bereits etwas älteren YouTube Kanal wiederbelebt und veröffentlicht darauf regelmäßig meines Erachtens sehr hilfreiche und interessante Videos zu den Themen „Geld verdienen im Internet“, „Affiliatemarketing“ und den damit einhergehenden Randthemen. Hier bin ich auch das erste Mal auf ihn aufmerksam geworden und konnte bisher einiges an guten Tipps und wölfischen Sichtweisen mitnehmen.

Als dann nun vor wenigen Wochen die Cashcow erschien, war ich direkt neugierig und habe mir den Kurs zugelegt – und nachdem ich ihn inzwischen ausgiebig studiert und manches getestet habe, kann ich nicht anders, als meine Erkenntnisse mit so vielen interessierten Menschen wie möglich zu teilen.

 

Die Fakten zur Cashcow
  • Rund 15 Stunden Videocontent in insgesamt 17 Modulen. Bisher sind das 89 Videos – und in manchen Modulen sind bereits die Veröffentlichungen weiterer Videos angekündigt, so dass vielleicht während du das hier liest schon die 90 überschritten sind.

  • Unterstützende PDF-Files mit Erklärungen, Anleitungen und Linklisten.

  • Viele Schritt für Schritt Anleitungen zum Nachmachen

  • Persönlicher Support!

  • Brandaktuelle Affiliatestrategien und Bewerbungsmethoden detailliert erklärt

  • Alles sofort freigeschalten!

  • Lebenslanger Zugang und zukünftige Aktualisierungen

  • Derzeitiger Prelaunchpreis: 147 €uro (der Preis soll demnächst steigen)*

 

Zum Cashcow-Kurs*

 

* Abonnenten meines Newsletters erhalten einen exklusiven Rabattcode für 10% Ersparnis über meinen Cashcow-Affiliatelink

 

Ja - sende mir jetzt den Rabattcode für den Cashcow-Kurs zu

 

 

Doch schauen wir uns den Mitgliederbereich der Cashcow jetzt mal etwas genauer an.

Bevor ich schriftlich auf die einzelnen Module eingehe, möchte ich dir noch ein kleines Screenshot-Video ans Herz legen. Nach Absprache mit dem Wolf habe ich hier sein Begrüßungsvideo aufgezeichnet und dabei einen kleinen Scroll über die Modulliste gemacht. Sieh dir das ruhig mal in Ruhe an und gewinne einen ersten Eindruck von der Person „Der Wolf“ und dem Konzept des Kurses „Die Cashcow“:

 

Cashcow Begrüßungsvideo für Mitglieder

 

 

 

Die Cashcow

Die 17 Module der Cashcow

 

Modul 1 – Das richtige Mindset

Immer wieder gerne genommen und in den meisten Kursen und Coachings breitgetreten und aufgebauscht: das richtige Mindset. Du merkst schon: ich bin nicht gerade ein Freund dieses Begriffs. Das hat weniger damit zu tun, dass ich nichts davon halte ein entsprechendes „Mindset“ zu haben oder sich zu vermitteln, sondern mehr mit der zur billigen Masche verkommenen Mode, den Leuten unbedingt „die richtige“ Haltung in den Kopf zu impfen. Denn mal ehrlich: mal ganz abgesehen davon, dass man Mindset früher noch “Einstellung“ oder „Haltung“ nannte und diese mit einem gesunden Menschenverstand einherging ( was heute natürlich auch noch so sein sollte), wird mir in vielen dieser Kapitel zu oft mit „Affirmationen“ oder „NLP-Techniken“ hantiert und so manches an der greifbaren Realität vorbei doziert.

Mindset?
Wer ein Business betreiben will, der braucht in erster Linie mal eine klare und realistische Einschätzung seiner Möglichkeiten und aller mit seinem speziellen Geschäftsmodell verbundener Parameter. Allzu esoterisches Wunschdenken und psychosozialer Klimbim bilden in meinen Augen eine eher ungeeignete Basis, um sein Geld und seine Arbeitsleistung in einen nur schemenhaft definierten Wunschtraum zu investieren und dabei zu hoffen, seine zukünftige wirtschaftliche Unabhängigkeit, sowie finanzielle und räumliche Freiheit zu verwirklichen. … aber genug der kritischen Häme…

 

Wo waren wir doch gleich?  Ach ja:  die Cashcow!

Auch hier gibt es das Modul „Mindset“. Und ich muss wirklich gestehen: Wolfs Videos zu diesem Thema empfinde ich als echte Bereicherung! Natürlich darf ich an dieser Stelle keine Inhalte weitergeben, nur so viel: der Wolf bedient hier nicht das leider weit verbreitete Klischee zu diesem Thema, sondern orientiert sich an einer erfrischend realitätsbezogenen Sichtweise. Traumtänzer und Wünschelrutenmüßiggänger werden hier ganz klar ausgesiebt und ein greifbares Gebilde von dem, was auf dich zukommt, wenn du dich ernsthaft mit dem Aufbau eines eigenen Affiliatebusiness beschäftigen möchtest, nimmt in deinem Kopf Form an.

Etwas anderes habe ich vom Wolf auch gar nicht erwartet – an dieser Stelle also schon mal : Klasse!

 

Die Cashcow -Die Module

 

 

Modul 2 – Affiliatemarketing Basiswissen

Dieses Modul ist gerade für Anfänger in dem Bereich sehr nützlich. Fortgeschrittene User und alle, die bereits ihre ersten Erfahrungen mit Affiliatemarketing hinter sich haben, werden hier nichts Neues erfahren. Trotzdem: eine gute Einleitung mit Erklärungen zu spezifischen Begriffen, plus eine Übersicht der bewährtesten Themenbereiche und Partnerprogramme.  Wie der Name schon sagt: Basiswissen! …. Und das auf jeden Fall für Neueinsteiger sehr verständlich aufgearbeitet und erklärt.

Sehr praktisch an diesem Modul: Die wichtigsten Fakten und ein kleines Lexikon der Fachbegriffe sind hier als PDF zum Download und zum Ausdrucken inklusive.

 

 

 

Modul 3 – Fehler und Fallen

In diesem Modul wird es dann direkt richtig interessant. Fehler und Fallen – wer kennt das nicht? Für Anfänger liegt der Nutzen ganz klar darin, die hier genannten Fettnäpfchen elegant zu umgehen, für Fortgeschrittene bieten Wolfs Ausführungen sicher das eine oder andere Aha-Erlebnis. Ich glaube, jeder der sich schon mal am Affiliatemarketing versucht hat und nicht wirklich zu 100% perfekt vorbereitet und informiert war, findet sich in einem der Videos wieder.

Wolf erklärt dir unter Anderem, auf was du bei der Auswahl deiner Partnerprogramme achten musst, welche Form von Postings und Bewerbungen du auf keinen Fall anwenden solltest usw,usw. Jedenfalls gut zu wissen, welche Fehler du ab jetzt vermeiden kannst (das gilt teils auch für mich 😊)

 

 

 

Modul 4 – Gewerbeanmeldung & Finanzielles

Ein kurzer Abriss über die gesetzlichen Rahmenbedingungen bei Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit. Eigentlich ganz klar: wer gewerbliche Einkünfte erzielen möchte, muss eine Gewerbeanmeldung vornehmen und Steuern abführen – Punkt. Der Wolf geht noch kurz auf die Bedingungen in Österreich ein, er selbst ist nämlich Österreicher und hat dort auch seinen Firmensitz. Ein paar Links zum Thema Gewerbeanmeldung vervollständigen das Modul.

 

 

 

Modul 5 – Erste Schritte die nichts kosten

In diesem Modul starten wir direkt voll durch mit der praktischen Anwendung und den ersten Schritten, die wir ohne jegliche finanzielle Aufwendung vornehmen können. Tatsächlich ist es kein Hexenwerk und viele werden auch schon einige dieser Strategien gehört oder gar selbst probiert haben. Ohne zu viel von dem hochwertigen Inhalt preiszugeben nur ein paar Stichworte:  YouTube, Facebook, Instagram…..

Wer also wirklich nur sehr wenig oder gar kein Geld am Anfang investieren kann, findet hier ein paar sehr effektive Methoden, einen vernünftigen Einstieg in das Affiliatemarketing hinzulegen und bereits die ersten Einnahmen zu generieren.

Top-Tipp!
In dem letzten Video des Moduls verrät der Wolf dir sogar noch einen erstklassigen Tipp, den du so wohl noch von keinem anderen Marketer gehört hast, um mithilfe deiner eigenen Webseite oder Blog dauerhafte Einkünfte zu erzielen – natürlich ebenfalls ohne Investition …. Deshalb ja auch: Erste Schritte die nichts kosten.

Dieses Modul gefällt mir persönlich sehr gut – und ich kann mir vorstellen, dass es als Motivationsschub für Anfänger und leicht frustrierte Marketer bestens geeignet ist. Auch hier finden sich wieder einige notwendige Links am Ende des Moduls.

 

 

 

Modul 6 – Erste Schritte die wenig kosten

Natürlich baust du ein schlagkräftiges Affiliatebusiness nicht vollkommen kostenfrei auf. Früher oder später musst du Geld in die Hand nehmen, um damit weiteres Wachstum anzukurbeln. Einige dieser notwendigen Maßnahmen sind die Erstellung eigener Webseiten und der Erwerb von Domains. Der Wolf nennt hier seine bewährten Anbieter und Methoden, wie du durch geschickte Domainplatzierung und den Einsatz eigener Seiten deine Reichweite effektiv vergrößerst. Bewährte Methoden, die ich in sehr ähnlicher Form auch bereits seit langem anwende – und wie immer: gut erklärt. Links am Ende natürlich ebenfalls dabei.

 

 

 

Modul 7 – WordPress – Die wichtigsten PlugIns

Wenn du nun so gar keine Ahnung von WordPress hast, findest in diesem Modul wenigstens die rudimentärsten Begriffe und Erklärungen. Hinzu kommen ein paar empfehlenswerte Plugins inklusiver ihrer Anwendung und ein paar Tipps und Anweisungen zur Arbeit mit WordPress. Das war es aber auch schon! Nun, WordPress ist wirklich sehr komplex und bietet umfangreiche Möglichkeiten des Einsatzes und der Gestaltung – darauf geht der Wolf bewusst nicht besonders ausführlich ein, denn das würde den Rahmen dieses Kurses bei Weitem überschreiten.

Wordpress
Wer einmal angefangen hat sich mit WordPress zu beschäftigen, also eigene Seiten damit zu erstellen und diverse Themes und Plugins anzuwenden, der weiß was ich damit meine. Abgesehen davon findest du im Internet reichlich kostenlose Videos und Tutorials zu WordPress – und auch manchen bezahlten Kurs zu dem Thema. Ansonsten gilt hier ganz klar: Learning by Doing!

Wer viele eigene Seiten oder Blogs unterhält, der wird zwangsläufig mit der Zeit zum WordPress-Fachmann, jeweils in dem speziellen Bereich, wofür er dieses Content-Management-System nutzt.

Von daher: der Einstieg in WordPress sollte mit diesem Modul durchaus funktionieren, für eine tiefergreifende Einarbeitung fühlt sich der Wolf und somit auch dieser Cashcow-Kurs nicht zuständig.

 

 

 

Modul 8 – Squeeze- und SEO-Pages

Wesentlich wichtiger ist es, das Thema dieses Moduls ernsthaft zu erörtern und somit die Erstellung und taktische Gestaltung deiner Squeeze- oder Landingpages gewissenhaft durchzuführen. Der Wolf geht deshalb recht ausführlich auf die rechtlichen Bedingungen und wesentliche SEO-Grundlagen für deine Webseiten ein. Absolut notwendiges Grundwissen für Anfänger und auch erfahrenere Webseitenbetreiber! Abschließend stehen dir noch Links zu rechtlich relevanten Themen wie Datenschutz und Impressum zu Verfügung.

 

Die Cashcow - Rechtliches

 

 

Modul 9 – DSGVO

Seit nun mehr als einem Jahr gilt in Deutschland die neue DSGVO (Datenschutz Grundverordnung) und sorgt seitdem bei Webseitenbetreibern und -besuchern gleichermaßen für Verunsicherung und Ängsten. Deshalb hat sich der Wolf in diesem Modul recht ausgiebig mit dieser Thematik beschäftigt. Die insgesamt 8 Videos mit einer Gesamtlänge von mehr als 90 Minuten helfen dir, deine Unsicherheit abzulegen und dich gesetzeskonform im Internet zu präsentieren. Auch hier findest du am Ende einige weiterführende Links zu dem Bereich.

 

Die Cashcow - Traffic

 

 

Modul 10 – Traffic-Generierung

Das A und O für jede erfolgreiche Webseite: Traffic. Was nützen dir die schönste Landingpage, das tollste Angebot oder die profitabelsten Affiliatelinks, wenn einfach keine Besucher auf deine Seiten kommen?

Genau hier setzt dieses Modul an:

Der Wolf stellt dir in bisher 12 Videos die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Traffic-Generierung vor und zeigt dir zudem auch die wichtigsten Fehler auf, die du dabei machen kannst. Ohne zu viel verraten zu wollen: gerade die Trafficquelle Facebook wird von vielen oftmals völlig falsch genutzt, was sich sogar negativ auf dein Business auswirken kann. Ein starker Kritikpunkt hierbei: die Nutzung von sogenannten Autopostern. Ich persönlich stand diesen Tools immer schon sehr skeptisch gegenüber, habe allerdings trotzdem auch eigene Erfahrungen damit gesammelt – und fand meine kritische Einstellung durchaus bestätigt!

Autoposter? - Bitte nicht!
Der Wolf rät in seiner Cashcow von dem Gebrauch dieser „Helferlein“ dringend ab – nicht zuletzt seit Facebook vor Kurzem seine Richtlinien erneuert hat, wirst du mit diesen Tools sowieso auf keinen grünen Zweig mehr kommen.

 

Viele Wege führen zum Ziel

Stattdessen bietet dir dieses Modul reichlich alternative und wirklich gut funktionierende Methoden gesunden und umsatzfördernden Traffic zu erhalten. Viele dieser Methoden sind mir natürlich im Zuge meiner eigenen Marketingtätigkeit auch bereits hilfreich gewesen – und doch fand auch ich hier noch den einen oder anderen neuen Tipp – und wir dürfen auf weitere Aktualisierungen gespannt sein: „Hier erscheinen demnächst weitere Kapitel zum Thema Trafficgenerierung!“

Tatsächlich unterliegt das Internet und das damit verbundene Vorgehen für Onlinemarketer einem steten Wandel. Was heute über den Klee gelobt wird und vielleicht auch prima funktioniert, kann morgen schon völlig obsolet oder gar kontraproduktiv sein. Das betrifft nicht nur Facebook, sondern auch viele weitere Bereiche, wie beispielsweise das Emailmarketing, Listenaufbau, Funnelbildung usw., usw.  Freuen wir uns also auf die zukünftigen Updates zu diesem Modul!

Last not least gibt es auch hier zusätzliche Links und Downloads zu nützlichen Tools und Informationen – beispielsweise eine aktuelle Auflistung von Foren und Plattformen wo du gezielt deine Links posten kannst

 

 

 

Modul 11 – Storytelling

Eine bewährte und gut funktionierende Methodik verständlich erklärt. Um diese Marketingstrategie besser zu erlernen und sie zu vertiefen, gibt dir der Wolf am Ende des Moduls eine zusätzliche Buchempfehlungen – kann jedenfalls nicht schaden.

 

 

 

Modul 12 – Socialmediakanäle nutzen

So nutzt du Social Media für deine Werbung richtig:

In bisher 6 Videos stellt dir der Wolf die verschiedenen Plattformen und Methoden vor, wobei allein dem Thema Facebook mit einem sehr anschaulichen Beispiel ein 1-stündiges Video gewidmet ist.

Tipps und Anleitungen für Facebook, YouTube, Instagram, Pinterest, Twitter – und am Ende, wie sollte es anders sein: Links zu entsprechenden Tools, teils kostenpflichtig, teils gratis.

Und auch hier bereits die Ankündigung eines demnächst erscheinenden neuen Kapitels innerhalb dieses Moduls.

 

Die Cashcow - Emailmarketing

 

 

Modul 13 – E-Mailmarketing

Ein wesentliches Standbein eines profitablen Internetbusiness war schon lange und ist immer noch: ein gezieltes Emailmarketing. Hiermit wird eine Bindung zum Kunden oder Interessenten hergestellt und mit der Zeit eine respektable Empfänger-Liste für deine Newsletter und Angebotsmails aufgebaut.

In 8 Videos mit mehr als 1 Stunde Laufzeit erklärt dir der Wolf gut verständlich, wie du dafür zielgerichtet vorgehst und welche Tools und Hilfsmittel du dabei einsetzen solltest. Dabei lernst du nicht nur die technische Seite kennen, sondern bekommst auch die effektivsten Strategien für die Gestaltung deiner Mails präsentiert.

Dieses Modul hat mir mal wieder ausgesprochen gut gefallen, habe ich dort schließlich auch Methoden wiedergefunden, mit denen ich in der Vergangenheit bereits Listen mit bis zu 1200 Lesern aufgebaut habe. Emailmarketing rocks on !

Und am Ende des Moduls: kostenloser Anbieter für Neustarter und einen Link zu einem Gratis-Buch zum Thema!

 

 

 

Modul 14 – Webinare und VSL

Webinare und die sogenannten Video Sales Letter sind ebenfalls sehr effektive Werbeformen und Strategien, um Kunden zu generieren, Traffic zu erzeugen und die eigene Emailliste aufzupeppen. Der Wolf erklärt hier die wesentlichen Grundzüge zu diesen beiden Werbeformen und veranschaulicht dies jeweils mit ausgesuchten Beispielen.

Für den Einstieg schon recht informativ – allerdings gibt es zu dem Thema andernorts durchaus noch wesentlich umfangreichere Tutorials und Kurse. Bei den führenden Webinar Anbietern erhältst du meist sehr detaillierte Seminare und Kurse gratis – natürlich mit der Absicht, dich als Kunden zu gewinnen.

 

 

 

Modul 15 – Outsourcing & Geschäftsaufbau

Onlinemarketing ist sicherlich keine Geschäftsform für Eigenbrödler und Eremiten. Hier gilt es vorwiegend: Kontakte knüpfen, Netzwerke aufbauen, expandieren, kommunizieren usw.

Gleichzeitig musst du ständig dein Wissen vergrößern und deine Tätigkeitsbereiche wachsen zwangsläufig mit der Zeit an – und ehe du dich versiehst dir vielleicht sogar über den Kopf. Das Zauberwort für dieses Problem lautet: Outsourcing.

In diesem Modul zeigt dir der Wolf, wie du Teilbereiche deiner Arbeiten outsourcen kannst, wie du andere dazu bringen kannst für dich tätig zu werden (ob als Affiliate oder Dienstleister), wie du bestimmte Aufgaben und Aufträge verteilst und auslagerst – und noch so einiges mehr, was dich entlastet.

 

Die Cashcow - Hacks

 

 

Modul 16 – Affiliatehacks und Strategien

Dieses Modul der Cashcow ist ein besonderes Leckerli. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung im Bereich Affiliatemarketing verfügt der Wolf sicher über eine prall gefüllte Trickkiste mit Hacks und Strategien, nach denen sich so mancher Affiliate-Neueinsteiger alle Finger lecken würde. Für die Mitglieder der Cashcow kramt er nun einige seiner Insider-Tipps daraus hervor – warnt aber eingangs bereits davor, zu vorschnell in dieses Modul einzutauchen.

Schön der Reihe nach!
Erst sollte mal die Pflicht erledigt werden und danach können wir uns der Kür widmen – also erst wenn deine Basis halbwegs errichtet ist, solltest du mit dem „Querdenken“ anfangen und einige dieser Hacks zum Einsatz bringen.

Tatsächlich erfahren wir hier ein paar sehr nützliche Tricks, lernen auch mal, um die Ecke zu denken und haben bestimmt auch das eine oder andere Aha-Erlebnis. Nicht alles davon habe ich bereits ausprobiert und nicht alles davon war mir schon bekannt. Auch bei diesem Modul gibt uns der Wolf die Zusage für zukünftige Erweiterungen – darauf bin ich jetzt schon sehr gespannt.

Abschließend bietet dir dieses Modul ebenfalls einen PDF-Download mit weiteren Affiliate-Hack-Varianten und ein paar Links zu nützlichen Tools.

 

 

 

Modul 17 – Builderall

In diesem letzten Modul des Cashcow-Kurses stellt dir der Wolf das multifunktionale Builderall vor – und zwar in erster Linie als profitables Businessmodell. Solltest du Builderall noch nicht kennen: hierbei handelt es sich um eine geradezu allumfassende Plattform für Onlineaktivisten in der du so ziemlich alle Tools und Funktionen unter einem Dach findest und die gleichzeitig auch noch ein eigenständiges Affiliatebusiness mitbringt. Das jetzt hier noch näher zu beschreiben, würde diesen Beitrag sprengen – bei Interesse sieh dir einfach die entsprechenden Builderall Landingpages an.

Der Wolf beleuchtet wie gesagt hier auch nur diesen, den Affiliatebusiness-Bereich. Tatsächlich kannst du mithilfe von Builderall ein passives und langfristiges Einkommen aufbauen, allerdings erfordert das eine große Einsatzbereitschaft und wird dir sicherlich viel Zeit und Kraft abverlangen. Ich persönlich habe mir die Plattform letztes Jahr mal ein paar Monate angesehen und einiges ausprobiert. Doch da ich seit langem mit einem völlig anderen Portfolio an Tools und Systemen arbeite, bin ich schließlich wieder ausgestiegen. Eine Bewerbung als Affiliate kommt daher für mich jedenfalls nicht in Frage.

Wer sich aber entsprechend  ausgiebig mit Builderall befassen möchte und auch sämtliche Möglichkeiten dieser Plattform selbst nutzt, kann sicher langfristig ein solides und passives Affiliateeinkommen damit generieren.

 

 

 

Die Cashcow – Pro und Contra auf einen Blick

 

 

 

PositivNegativ
viel wertvoller Content zu einem angemessenen Preisdie Bereiche Wordpress und Webinare werden nur sehr rudimentär erklärt
für Neueinsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignetnur sehr wenige Affiliate-Produktvorschläge
erste Erfolge bereits ohne Kapitaleinsatz möglichkeine geheime Facebookgruppe
wertvolle Insidertipps und "Geheimstrategien"
Lifetime Zugang und zeitnahe Aktualisierungen und Updates

FAZIT

Die Cashcow von Wolfgang Mayr

ist ein sehr zeitgemäßer und topaktueller Videokurs zum Thema Affiliatemarketing 2.0. Neben dem üblichen Basiswissen und der gut nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen bietet der Wolf auch noch reichlich hochbrisanten Content, den man in einigen anderen Kursen eher selten findet. Zum Einen befindet er sich auf dem aktuellen Stand was zum Beispiel die neuesten Facebook Richtlinien angeht – und passt seine Techniken und Strategien bereits perfekt daran an. Und des Weiteren verrät er in seinem Kurs auch so manchen Insider-Trick, der nicht nur direkt messbare Ergebnisse bringt, sondern auch die Kreativität des Users anregt und zu ganz neuen Methoden verhilft.

Auch gefällt mir Wolfgangs klare und direkte Art. Hier wird nicht viel herumgeschwafelt und möglichst auf “political correctness” geachtet, sondern er spricht auch mal unbequeme Wahrheiten aus und spart nicht mit Kritik an so manchem Missstand im Bereich des Onlinemarketings.

Sehr wertvoll ebenfalls: seine Tipps zu Fehlern und natürlich wie man sie vermeiden kann – das erspart sicher besonders den unerfahreneren Affiliate Novizen viel Frust, Ärger und Enttäuschung….und nicht zuletzt auch Geld!

 

Wenn du mehr über den Wolf erfahren und direkt mal ein paar gute Tipps im Vorfeld erhalten möchtest:

 

Der Wolf auf You Tube

 

 

Ist die Cashcow für dich geeignet?

Sicherlich hängt das stark davon ab, auf welchem Stand du dich derzeit befindest. Für einen absoluten Anfänger im Bereich Affiliatemarketing kann ich die Frage jedenfalls mit einem klaren JA beantworten. Die grundsätzlichen Basis Skills werden hier verständlich und leicht umsetzbar vermittelt – was man ja auch von jedem anderen Kurs zum Thema erwarten kann. Bei den vom Wolf aufgezeigten Strategien und den Schritt-für-Schritt-Anleitungen kommt selbst ein Neueinsteiger recht schnell zu ansehnlichen Ergebnissen – was sich letztlich auch finanziell bemerkbar machen dürfte.

Cashcow Foto

Für die erfahreneren Marketer und alten Hasen in dem Geschäft bietet die Cashcow natürlich nicht mehr ganz so viel Neues, aber dafür bestimmt noch die eine oder andere neue Perspektive. Wie ich aus zahlreichen Mails und Gesprächen mit anderen “Onlinetätigen” aber weiß, tun sich die meisten doch recht schwer damit als Affiliate erfolgreich zu sein. Oftmals liegt es an der falschen Vorgehensweise, dummen Fehlern beim Werben oder falsche Taktiken…und was auch immer. Jedenfalls ist der Frust bei vielen da draussen recht hoch:  etliches an Geld investiert, tage- und nächtelang Seiten und Netzwerke aufgebaut – und doch bleibt der große Durchbruch immer noch aus!

Macht es in dieser Situation denn noch Sinn, einen weiteren Kurs zu kaufen, wieder neue Tools und Strategien anzuwenden?

Nun, das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Meiner Meinung nach kann aber gerade der frische Wind, den der Wolf mit seiner Cashcow durch Gelände fegt, hier zu neuem Schwung verhelfen. Seine manchmal etwas schrägen, aber dafür topaktuellen Methoden haben auch meine Bilanz sichtbar verbessern können. Wenn der Wolf weiterhin so fleißig neuen und zeitgemäßen Content liefert – also der Kurs regelmäßig auf die Veränderungen im Markt reagiert, kann ich nur optimistisch den Daumen in die Höhe halten.

 

 

Abschließendes Urteil: Top Empfehlung !

 

 

Zum Cashcow-Kurs*

 

* Abonnenten meines Newsletters erhalten einen exklusiven Rabattcode für 10% Ersparnis über meinen Cashcow-Affiliatelink

 

Ja - sende mir jetzt den Rabattcode für den Cashcow-Kurs zu

 

 

 

 

 

Noch offene Fragen?

bei diesen hier lautet die Antwort: JA

 

 

Cashcow Banner

 

Zum Cashcow-Kurs*

* Abonnenten meines Newsletters erhalten einen exklusiven Rabattcode für 10% Ersparnis über meinen Cashcow-Affiliatelink

 

Ja - sende mir jetzt den Rabattcode für den Cashcow-Kurs zu

 

 

 

 

*Affiliatelinks
Solltest du aufgrund meiner Empfehlung und durch Nutzung dieses Links einen Kauf oder sonstwie gearteten Abschluß vornehmen, erhalte ich hierfür eine kleine Provision. Dies kostet dich nicht einen Cent mehr – Ganz in Gegenteil! Ich biete sogar durch Partnerschaften und JointVentures mit einigen Anbietern manches Mal Sonderkonditionen, Rabatte, Gutscheine oder Bonusartikel speziell für meine Leser an. Einen entsprechenden Hinweis findest du in diesen Fällen in dem jeweiligen Beitrag.